<
1 / 33
>
 
13.12.2017

männl. B1: JSG Weserbergland - MTV Groß Lafferde 23:23 (11:15)

Die männliche B1 erkämpft sich in der Verbandsliga dank eines Last-Second-Treffers von Marius Koch doch noch einen Zähler gegen Groß Lafferde. Auch Torwart Drechsler hält in der entscheidenden Phase stark!
 

Nach dem Auftaktsieg gegen GIW Meerhandball (26:18) und der unerwarteten Niederlage beim MTV Braunschweig (16:22), den die JSG Weserbergland in der Vorrunde der Oberliga noch deutlich geschlagen hatte, war  zum dritten Spieltag der Verbandsliga der MTV Groß Lafferde zu Gast. Gegen die noch punktlosen Gäste war ein Sieg fest eingeplant. Doch auch der MTV wollte doppelt punkten, begann das Spiel sehr konzentriert und setzte sich in der Anfangsphase mit 5:0 (5. Minute) ab.

Nach einer Auszeit fanden die Schwörer-Jungs dann besser ins Spiel, konnten sich aber durch überhastete Abschlüsse im Angriff nie richtig herankämpfen und es ging mit einem 11:15 in die Kabinen.

Auch in der zweiten Halbzeit  änderte sich die Fehlerquote der JSG nicht und die Hausherren lagen bis zur 27. Minute mit 13:17 hinten. Nach einer halben Stunde legte das Team von Trainer Roland Schwörer dann aber den Hebel um und kämpfte sich Tor für Tor heran. Dank starker Paraden von Keeper Termilan Drechsler hieß es in der 38. Minute plötzlich nur noch 18:19. Die Lafferder erhöhten anschließend noch einmal auf 23:21 (47.), kassierten in der Schlussphase dann aber eine Zeitstrafe. Das nutzten die „Weserbergländer“ aus: Erst traf Joel Höger zum 22:23, ehe Marius Koch fünf Sekunden vor Abpfiff den umjubelten Ausgleich markierte.

Es spielten: Termilan Drechsler , Marius Koch (9/2), Jan Hummel (3/1), Thorge Abel (2), Nicolas Röder (2), Hagen Bente (2), Joel Höger (2), Finn Laase (1), Timo Glienke (1), Leon Kohrs (1), Florian Zang.



< zurück   
sponsored by