<
7 / 94
>
 
04.03.2019

männl. C1 mit Sieg und Niederlage beim Doppelspieltag



Einem glanzlosen Sieg in Hessisch Oldendorf folgt eine knappe Niederlage in Groß Lafferde.

 

HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf - JSG Weserbergland 18:27 (9:15)
Die JSG startete konzentriert, fing in der Abwehr einige Bälle ab und führte nach neun Minuten schnell mit 6:0! Im Anschluss kamen die Gastgeber aber besser ins Spiel und nutzten  einige Unaufmerksamkeiten in der Weserbergländer Abwehr für einfache Tore. Nach der Pause wurde der Vorsprung größtenteils verwaltet, ohne jedoch zu überzeugen. Es schien, als hätten einige Spieler die Partie nach neun Minuten bereits abgehakt und waren gedanklich schon beim Sonntagsspiel in Groß Lafferde. Am Ende stand ein deutlicher, aber glanzloser Auswärtssieg auf der Anzeigetafel.

JSG Weserbergland: Ben Lönneker & Anton Schaffhauser (Tor); Jan Schmidt (6), Thore Tommes (6), Fiete Vollmer (5), Bjarne Schwörer (5), Erik Dathe (3), Jan Barbisan (1), Lion Fielitz (1), Melvin Miljkovic, Dominik Schnüll.



MTV Groß Lafferde - JSG Weserbergland 32:30 (17:15)

In Groß Lafferde zeigte sich von Anfang an, dass die JSG vor allem in der Abwehr ihrer Form momentan etwas hinterherläuft. Beide Mannschaften kamen zu vielen einfachen Toren, sodass sich ein torreiches Spiel früh abzeichnete. Mitte der ersten Hälfte setzte sich Groß Lafferde auf zwei Treffer ab und nahm die Führung mit in die Pause. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff legten die Gastgeber auf 19:15 nach, ehe die JSG noch einmal eine starke Moral zeigte! Der Rückstand wurde verkürzt und die JSG ging tatsächlich noch einmal mit 25:23 in Führung. Am Ende hatte Groß Lafferde aber das bessere Ende für sich und gewann die knappe Partie verdient mit 32:30.

"Kämpferisch mache ich den Jungs keinen Vorwurf. Allerdings wurde heute unsere nachlässige Abwehrarbeit bestraft! Vor allem den 14-fachen Torschützen Jacob Bertram haben wir überhaupt nicht in den Griff bekommen! Am Ende geht die knappe Niederlage in Ordnung, da wir uns in der entscheidenden Phase dann auch noch zwei bis drei technische Fehler im Angriff erlaubt haben, die wir an diesem Tag in der Verteidigung nicht korrigieren konnten."

JSG Weserbergland: Anton Schaffhauser (Tor), Thore Tommes (9), Fiete Vollmer (8), Jan Schmidt (4), Jan Barbisan (3), Lion Fielitz (3), Bjarne Schwörer (2), Malte Böker (1), Luca Hufnagel, Dominik Schnüll




< zurück   
sponsored by