<
8 / 101
>
 
25.03.2019

männl. C1: SV Stöckheim - JSG Weserbergland 25:30 (17:16)



Die männliche C1 der JSG beendet die Saison mit einer dicken Überraschung und einem Auswärtssieg beim Landesligameister, dem SV Stöckheim.

 

Die JSG zeigte über die gesamten 50 Minuten eine geschlossene Mannschaftsleistung und überzeugte durch eine starke kämpferische Leistung! Bereits vor der Partie wurden die Gastgeber für die verdiente Staffelmeisterschaft geehrt. Die erste Halbzeit verlief dann relativ ausgeglichen. Stöckheim legte meistens vor und konnte sich auf 13:9 absetzen. Bjarne Schwörer sorgte kurz darauf aber mit einem Hattrick für den 15:15-Ausgleich und dafür, dass es nur mit einem knappen Rückstand in die Pause ging!

In der zweiten Halbzeit konnte sich die JSG dann weiter steigern. In den zweiten 25 Minuten ließ die Defensive um die beiden starken Torhüter nur noch acht Gegentore zu! Dazu drehten im Angriff vor allem die beiden Haupttorschützen Thore Tommes und Fiete Vollmer förmlich auf und brachten die JSG, bei der Roland Schwörer Trainer Jannik Henke an der Seitenlinie vertrat, dank eines 7:0-Laufes mit 24:19 in Front. Im Gegensatz zum Hinspiel wurde diese deutliche Führung nun souverän verwaltet, sodass am Ende ein überraschender, aber völlig verdienter, Auswärtssieg heraussprang.

"Wir haben unser Ziel erreicht, nicht bloß zum Gratulieren nach Stöckheim zu fahren, sondern uns noch einmal mit einem positiven Ergebnis aus der Saison zu verabschieden. Heute haben wir eindrucksvoll gezeigt, dass in der Truppe viel mehr Potential steckt, als wir in dem einen oder anderen Spiel der Rückrunde gezeigt haben. Den Auswärtssieg beim Staffelmeister Stöckheim haben sich die Jungs mehr als verdient! Sie können stolz auf die Saison und den dritten Platz der Landesliga sein! Über die Saison haben sie als Team insgesamt eine gute Entwicklung genommen."

JSG Weserbergland: Anton Schaffhauer & Ben Lönneker (Tor); Fiete Vollmer (9), Thore Tommes (8), Bjarne Schwörer (5), Jan Barbisan (3), Lion Fielitz (3), Erik Dathe (2), Malte Böker, Hannes Grabbe.




< zurück   
sponsored by