<
3 / 44
>
 
14.11.2022

männl. B1: Hannoverscher SC - JSG Weserbergland 31:30 (14:16)



Erste Saisonniederlage für die männliche B1 der JSG Weserbergland in der Verbandsliga. In einem zerfahrenen und hektischen Spiel musste sich die JSG beim Hannoverschen SC knapp mit 30:31 geschlagen geben.

 

Das erste Tor der Partie gelang nach einer knappen Minute Benjamin Schieb, der kurz darauf auch gleich das 2:1 erzielte. Im Angriff wurden zu Beginn meistens gute Lösungen gegen die 5:1-Abwehr des HSC gefunden, doch die Abwehr zeigte sich von Anfang an nicht stabil genug. "Wir waren im Kopf und in den Beinen meistens einen Schritt zu langsam, sodass die Gastgeber viel zu einfach zu ihren Toren kamen." So entwickelte sich schon in Hälfte eins ein ausgeglichenes Spiel, in dem die JSG dank starker Schlussminuten mit zwei Toren Vorsprung in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel ging das Torewerfen auf beiden Seiten munter weiter. Bis zum 17:20 durch Mika Koß betrug der Vorsprung weiter drei Treffer. Doch der HSC kam im Anschluss schnell zum Ausgleich und ging seinerseits in Führung. Das Spiel entwickelte sich in den Schlussminuten zu einem wahren Krimi, indem der HSC eine halbe Minute vor Schluss das entscheidende Tor zum Sieg warf.

"Wir wussten im Vorfeld um die Schwierigkeit der Aufgabe. Kämpferisch war alles in Ordnung, doch leider sind wir spielerisch viel zu selten an unser Optimum gelangt. Am Ende hätten vermutlich beide Teams einen Punkt verdient gehabt, doch der HSC ging als glücklicher Sieger vom Platz."

Es spielten: David Wagner, Ole Himler (Tor); Benjamin Schieb (8), James Richards (6), Mika Koß (5), Lasse Herzog (4), Carlo Witkop (3), Levi Fielitz (2), Semih Kaptan (2), Paul Barbisan, Jonas Czizikowski, Hannes Steding




< zurück   
sponsored by