<
3 / 67
>
 
02.12.2019

weibl. C1: JSG Weserbergland - HSG Grönegau-Melle 18:21 (7:13)


Trotz einer starken zweiten Halbzeit hat es für die weibliche C1 in der Oberliga nicht ganz gereicht. Gegen die HSG Grönegau-Melle mussten sich die Mädels mit 18:21 geschlagen geben.

 

Nachdem wir letzte Woche in Hannover-Badenstedt untergegangen waren, erwarteten wir am Sonntag die Mädels vom HSG Grönegau-Melle.

Die erste Halbzeit begann schleppend. Nach acht Minuten lagen wir mit 1:6 Toren zurück, der nötige Biss fehlte. Mit 7:13 ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte erwachte unser Kampfgeist, so dass wir auf 17:18 nach 45 Minuten Spielzeit herankommen konnten. Wie Schiedsrichter ein Spiel beeinflussen können, war hier gut zu sehen. Eine 2-Minuten-Strafe bremste uns aus und am Ende hieß es 18:21. Schade, da wäre mehr drin gewesen, vor allem die Topleistung in der zweiten Hälfte war absolut großartig und mit ein bisschen mehr Glück hätte es besser für uns ausgesehen.

Es spielten: Maja Hammerbacher (7), Madline Kunze (4), Edda Vollmer (3), Maja Mügge (2), Nele Frank (1), Berit Niegel (1), Janne Krömer, Sara Özbek,  Lara Seliger und im Tor Cintia Ngangu. 




< zurück   
sponsored by