<
995 / 1002
>
 
30.05.2016

Wieder Platz zwei in Oberliga-Relegation: Männliche B-Jugend muss weiter zittern

JSG-Nachwuchs verliert entscheidendes Spiel gegen Groß Lafferde denkbar knapp / Siegesmund: „Glück war nicht mit uns“
 
Auch in der zweiten Relegationsrunde zur Oberliga-Vorrunde landete die männliche A-Jugend der JSG Weserbergland auf dem undankbaren zweiten Platz. Im letzten Spiel gab es zwischen der Jugendspielgemeinschaft und Groß Lafferde ein richtiges Endspiel. Am Ende setzte sich der MTV denkbar knapp mit 17:16 durch. Erst 20 Sekunden kamen die Lafferder ein fragwürdigen Strafstoß zugesprochen, der zum Siegtreffer verwandelt wurde. „Das war eine absolute Fehlentscheidung. Das Glück war am Samstag nicht mit uns. Und die Schiedsrichter auch nicht“, kritisierte JSG-Trainer Marc Siegesmund. In den ersten beiden Partien des Vierer-Turniers hatte die JSG Weserbergland und Groß Lafferde keine Probleme. Die JSG-Sieben behielt gegen Warberg/Lelm (22:14) und Nord Edemissen (21:16) die Oberhand. „Das erste Spiel war schon sehr gut. Da haben wir im Angriff und Abwehr eine gute Leistung gezeigt. In der zweiten Partie haben wir in der zweiten Halbzeit etwas schlechter gespielt. Da war der Wurm drin“, gab Siegesmund zu Protokoll. „Das Zusammenspiel klappt aber schon immer besser. Die Jungs finden immer besser zusammen. Jetzt haben wir am nächsten Samstag die letzte Chance“, blickt Siegesmund voraus.

JSG Weserbergland: Jan-Philip Warnke (17), Janne Siegesmund (12), Till Niemeyer (8), Paul Kolbe (8), Nils Schneider, Moritz Ueberschär (je 6), Finn Vortmeyer (2), Marius Koch (1).

Die JSG-Spiele im Überblick:
HSV Warberg/Lelm – JSG Weserbergland 14:22.
JSG Weserbergland – HSG Nord Edemissen 21:16.
MTV Groß Lafferde – JSG Weserbergland 17:16.

Quelle: AWesA


< zurück   
sponsored by