<
961 / 993
>
 
12.09.2016

JSG Weserbergland II - HV Barsinghausen 28:23 (11:11)

Überzeugende Schlussphase reicht der JSG
Weserbergland verschläft Spielbeginn / „Warten noch stärker Gegner auf uns"


 

Die männliche C2 der JSG Weserbergland fuhr in der Regionsoberliga zwar den zweiten Sieg im zweiten Spiel ein, tat sich gegen den HV Barsinghausen aber über weite Strecken schwer. Nach nur sieben Minuten musste das junge Team beim Stand von 1:4 neu eingestellt werden. Nach der Auszeit und einem Torwartwechsel lief es dann zumindest in der Abwehr etwas besser. „Vorne hatten wir aber weiterhin eine Menge Luft nach oben. Immerhin konnten wir uns bis zur Pause noch auf 11:11 herankämpfen", so JSG-Coach Jannik Henke. Halbzeit zwei verlief zu Beginn ähnlich ausgeglichen. „Überzeugend waren dann nur die letzten zehn bis 15 Minuten der Partie", analysierte Henke. Hier wurde dank des treffsicheren Phillip Spitzer noch ein relativ deutlicher Sieg herausgeworfen. „Nach zwei Spieltagen stehen wir nun mit 4:0 Punkten auf dem dritten Rang der Regionsoberliga. Allerdings ist in den nächsten Spielen wieder eine konzentriertere Leistung notwendig, da definitiv noch stärkere Gegner auf uns warten werden", meinte Henke abschließend.

JSG Weserbergland:  Marvin Jordan & Tobias Maly im Tor; Jonathan Dohme (7), Phillip Spitzer (7), Minot Rösemeier (3), Benjamin Rose (3), Nils Becker (2), Lasse Ehlerding (2), Malte Hartmann-Kretschmer (2), Emil Fielitz (1), Maximilian Lang (1), Timon Lohrberg, Emircan Meseli, Morten Wildhage.


Quelle: AwesA


< zurück   
sponsored by