<
973 / 1002
>
 
11.09.2016

JSG Weserbergland – HSG Plesse-Hardenberg 18:16 (12:8)

Erster Sieg bei Heimprämiere der Weserbergland-Girls
Starke Abwehrleistung brachte den Erfolg / Sina Warnke und Juliet Wagner Haupttorschützinnen


 
Besser konnte das erste Heimspiel der neu formierten C-Juniorinnen der JSG Weserbergland nicht laufen. Die Zuschauer bekamen im Hohen Feld ein Spiel mit Höhen und Tiefen zu sehen. Am Ende standen aber zwei Punkte auf der Habenseite und das zählt. Bis zur 9. Minute liefen die Weserbergland-Girls einem Rückstand hinter. Die Mädels spielten aus einer guten Abwehr mit einem sicheren Rückhalt Jasmin Hanke im Tor. Was zu diesem Zeitpunkt fehlte, waren die Tore. Immer wieder scheiterten wir mit unseren Würfen, weil in der Anfangsphase einfach die Konzentration fehlte. Immer wieder versuchten wir es mit Würfen in die kurze Ecke, leider ohne Erfolg. Er mit zunehmender Spieldauer fanden wir in die Begegnung und legten auch den Respekt vor unseren Gästen, die in der Vorwoche gegen Hess. Oldendorf gewinnen konnten, ab. In der 10. Minute die erste Führung durch Sina Warnke und zwischen der 16. und 24. Minute hatten wir die besteh Phase des Spieles. Hier gelang und ein 5:0-Lauf und wir konnten auf 7:7 auf 12:7 davonziehen. Erst kurz vor der Halbzeit gelang der HSG Plesse der achte Treffer zum 12:8 Pausenstand.

In der Halbzeit hatten wir erstmal Zeit zum Luftholen und nun die bange Frage, ob die Kraft auch noch für weitere 25 Minuten reicht. Leider kamen nach der Pause überhaupt nicht ins Spiel und wir erzielten neun Minuten keinen Treffer, kassierten aber fünf. Plötzlich liegen wir mit 12:13 im Hintertreffen und der Vorsprung der 1. Halbzeit war aufgebraucht. Nele Harting schaffte den ersten Treffer in der 2. Halbzeit und diese war so etwas wir ein Weckruf. Zwar fehlte im Angriff noch die Durchschlagskraft, dafür zeigten wir und in der Abwehr bärenstark. Wir zeigten ein gutes Zweikampfverhalten, haben gut zur Ballseite verschoben und hatten auch das Auge, Pässe unserer Gäste zu verhindern. Am Ende bekamen wir noch die Kurve, trafen auch wieder im Angriff, konnten aber über eine starke Abwehrleistung mit 18:16 den ersten Saisonsieg im Hohen Feld feiern.

Wir zeigten besonders in der Abwehr eine geschlossene Mannschaftsleistung und im Angriff glänzten Sina Warke und Juliet Wagner als Haupttorschützinnen, die immer wieder von ihren Mitspielerinnen in Szene gesetzt wurden.

Tor: Jasmin Hanke und Luisa Hundertmark;
Feld: Sina Warnke 9, Juliet Wagner 5, Dana Wolf 2, Lily Römer 1, Nele Harting 1, Sarah Brenker, Paula Harting, Marie Harpel, Celin Götze und Franziska Schlüter.


< zurück   
sponsored by